logo

Privilegierte Schützengesellschaft Goslar von 1220 e.V.

Aktuelles

Hubertusschießen 2020

Nach dem Start des Preisschießens wollen wir auch unser Hubertusschießen aufnehmen. Am 05.10., 19.10. und 02.11.2020 stehen die Scheiben, am 09.11.2020 wollen wir ein gemeinsames Hubertusessen durchführen (Beginn 19 Uhr, Essen ab19.30 Uhr).
Für das Essen muss wie gewohnt eine Anmeldung mit Abgabe des Essenwunschs (hier die Auswahl) erfolgen. Um die aktuellen Auflagen einzuhalten, müssen zusätzlich feste Tischgruppen mit maximal 10 Personen gebildet werden, die sich während der Veranstaltung nicht durchmischen dürfen. Anmeldungen bitte bis zum 02.11.2020 an Gabriele Ludwig – montags im Lindenhof, telefonisch unter 0151-70081857 oder per Email an info@goslarer-schuetzen.de.

Änderungen im Waffenrecht

Der Deutsche Schützenbund hat auf seiner Homepage folgende Informationen dazu bereitgestellt:

Änderungen des Nationalen Waffenregisters zum 01.09.2020

Mit der Umsetzung der Vorgaben der Europäischen Feuerwaffenrichtlinie in nationales Recht hat das 3. Waffenrechtsänderungsgesetz auch Änderungen für das Nationale Waffenregister (NWR2) beschlossen. Diese treten mit den übrigen Änderungen des 3. Waffenrechtsänderungsgesetz zum 01.09.2020 in Kraft. Diese werden im Folgenden aufgeführt.

  • Jeder Waffen-Besitzer bekommt eine persönliche ID für das Nationale Waffenregister, eine NWR-ID. Dieser Nummer ist ein „P“ vorangestellt. Diese ID entspricht den Datenschutzrichtlinien, da sie verschlüsselt aus unterschiedlichen Daten generiert wird.
  • Jeder Jäger und Sportschütze erhält zusätzlich eine Erwerbs-ID. Gekennzeichnet durch ein „E“. Die persönliche NWR- sowie die Erwerbs-ID werden vom Amt in die jeweilige Waffenbesitzkarte eingestempelt.
  • Alle Schusswaffen und wesentlichen Waffenteile erhalten eine ID, diese wird durch ein „W“ bei Schusswaffen und ein „T“ bei wesentlichen Waffenteilen geführt. Das führende wesentliche Waffenteil bei Langwaffen ist das Gehäuse und bei Kurzwaffen das Griffstück. Weitere wesentliche Waffenteile sind u.a. der Lauf und der Verschluss bzw. Verschlusskopf.
  • Alle NWR ID Nummern sind 21-stellig.
  • Beim Ver-/Ankauf von Waffen müssen alle vorgenannten IDs des Käufers und Verkäufers bekannt sein. Sie sollten auf dem Kaufvertrag festgehalten werden.
  • Bei einem längeren Verbleib der Waffe beim Büchsenmacher müssen die IDs bekannt sein und beim NWR gemeldet werden. Das übernimmt in der Regel der Büchsenmacher/Händler.
  • Die An- und Abmeldefristen von Waffen belaufen sich nach wie vor auf 14 Tage.
  • Zum Kaufen von Munition genügt nach wie vor der Jagdschein, die WBK mit eingetragenem Munitionserwerb oder der Munitionserwerbschein.

Der Deutsche Schützenbund empfiehlt allen Waffenbesitzern, ihre persönliche NWR- und die Erwerbs-ID bei der zuständigen Behörde frühzeitig abzufragen. Am besten informieren Sie sich vorab, wie die zuständige Ordnungsbehörde das Verfahren zum Eintrag der IDs in die WBK vornehmen möchte.

Auf Nachfrage beim Landkreis Goslar wurde folgende Vorgehensweise empfohlen:

Bitte die WBK mit einem Hinweis darauf, was erfolgen soll (i.d.R. „Bitte um Eintragung der P-ID, E-ID und W-ID, evtl. auch T-ID“), an den

Landkreis Goslar | Fachbereich Ordnung, Verkehr und Bevölkerungsschutz

z.Hd. Herrn Reil / Herrn Schinke
Klubgartenstraße 11
38640 Goslar

einschicken. Dort wird dann alles Notwendige veranlasst.

Änderungen im Schießbetrieb

Ab Montag, den 07. September 2020 werden wir unser Preisschießen wieder aufnehmen; wie gewohnt im 14tägigen Wechsel mit reinen Trainingabenden. Zunächst werden wir uns auf die Silber-, Geld- und Präsentscheiben beschränken; je nach Entwicklung sollen dann auch unsere Sonderscheiben zu den üblichen Terminen ausgeschossen werden.

Siegerehrungen müssen natürlich aufgrund der Vorgaben in anderer Form ablaufen, insbesondere der traditionelle Siegertrunk aus dem Pokal darf nicht durchgeführt werden…

Bitte denkt aber weiterhin daran, die allgemeinen Regelungen hinsichtlich der Covid-19-Lage zu befolgen.

 

Update: Einschränkungen im Schießbetrieb gelockert…

Die aktuell gültige Verordnung des Landes Niedersachsen erlaubt uns unseren Schießsport in Gruppen bis zu 30 Personen durchzuführen.

Daher werden wir, beginnend ab Montag, 03. August 2020, in der Zeit von 18 Uhr bis 20 Uhr (spätester Start 19.30 Uhr) den Schießbetrieb ohne vorherige Anmeldung aufnehmen; unser Preisschießen muss allerdings noch pausieren.

Wichtig: Hygiene- und Abstandregeln müssen weiterhin eingehalten werden, d.h. Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung bis auf den Schützenstand, Kontaktdatenaufnahme und Desinfektionsmaßnahmen bleiben Pflicht.

Die Lindenhof-Gastronomie wird uns unter den Regeln für Gastronomiebetriebe wieder im Clubraum, ggf. bei gutem Wetter auch im Biergarten, bewirten.

Wiederaufnahme Schießbetrieb mit Einschränkungen

Der Schießbetrieb auf unseren Ständen kann mit Einschränkungen hinsichtlich Anzahl der verfügbaren Stände und Auflagen entsprechend der behördlichen Vorgaben ab dem 15. Juni 2020 wieder beginnen.

Eine Anmeldung ist erforderlich, weitere Informationen dazu hier im Infoblatt Aufnahme Schießbetrieb. Bitte macht von den angebotenen Möglichkeiten Gebrauch, die betreuenden Vorstandsmitglieder freuen sich auf die persönlichen Kontakte zu unseren Mitgliedern.

Leider dürfen wir aktuell keine Gäste und Interessierten für den Schießsport betreuen; wir bitten um Verständnis und hoffen auf weitere Lockerungen…

Gemeinsame Presseerklärung zum Schützen- und Volksfest 2020

Der Verein Volksfest Goslar e.V. und die Privilegierte Schützengesellschaft Goslar von 1220 e.V. haben eine Gemeinsame Pressemitteilung zum Schützen- und Volksfest 2020 herausgegeben.

Einschränkungen bestehen weiter…

Update vom 28.05.2020… Die Wiederaufnahme des Sportbetriebs im Indoor-Bereich unter Auflagen ist erlaubt. Wir werden ein entsprechendes Konzept mit den notwendigen Regelungen erstellen und hoffen, dann den Betrieb unserer Schießanlagen wieder aufnehmen zu können…

Update vom 05.05.2020… Laut Stufenplan der niedersächsischen Landesregierung steht die Prüfung der Freigabe von Indoor-Sportanlagen mit Auflagen für den 25.05.2020 auf dem Programm; vorher ist aktuell nicht mit der Wiederaufnahme des Schießsports zu rechnen.

Leider muss der Schießbetrieb der Priv. SG Goslar weiterhin ruhen… Die aktuellen Einschränkungen sind zunächst bis zum 03. Mai 2020 festgesetzt, wann und unter welchen Auflagen wir wieder aktiv werden können, muss leider abgewartet werden…

Auch das gemeinsam mit dem Verein Volksfest Goslar e.V. veranstaltete Schützen- und Volksfest muss aufgrund der bisher bekannten Eckpunkte in diesem Jahr ausfallen; sobald einige Punkte dazu abschließend geklärt werden konnten, wird es dazu eine separate Information geben.

Ebenfalls betroffen sind unsere Aktivitäten zum Jubiläum am letzten Augustwochenende: Festakt und Zapfenstreich, Tag der offenen Tür und Jubiläumsparty können zu diesem Termin nicht stattfinden… Wir werden dies nachholen!

Herzliche Schützengrüße und bleibt gesund…

Wolfgang Graßl
1. Schützenvogt

Einstellung Schießbetrieb und Verschiebung Jubiläumswochenende

Aufgrund der allgemeinen Ausnahmesituation durch den Corona-Virus stellt die Privilegierte Schützengesellschaft Goslar ihren Schießbetrieb mit sofortiger Wirkung bis auf weiteres ein.

Unsere Veranstaltungen und Schießabende können vermutlich frühestens am 20. April 2020 wieder aufgenommen werden; aktuelle Informationen dazu werden auch auf der Homepage veröffentlicht.

Leider müssen wir auch unsere Aktivitäten zu unserem 800jährigen Jubiläum am 24. und 25. April verschieben. Die Einladungen – liegen versandfertig bei uns, aber die Entwicklung war schneller – werden überarbeitet, sobald der neue Termin bekannt ist. Wir versuchen einen Termin nach den Sommerferien zu finden…

Herzliche Schützengrüße

Wolfgang Graßl
1. Schützenvogt

36. Stadtmeisterschaft im Kombinationsschießen mit Siegerehrung beendet

Die 36. Stadtmeisterschaft im Kombinationsschießen wurde am 08. November 2019 mit der gut besuchten Siegerehrung und einem gemeinsamen Essen beendet. Die Privilegierte Schützengesellschaft Goslar konnte nach zweijähriger Unterbrechung 174 Teilnehmer/innen begrüßen, die in 41 Mannschaften und als Einzelschützen antraten.

Unterstützt wurde diese Veranstaltung durch die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, die Volksbank Nordharz und die Deutsche Bank durch die Stellung der Pokale für die Einzelsieger sowie die Ehrenscheibe; wir freuen uns über das andauernde Engagement und bedanken uns dafür von ganzem Herzen.

Auch den aktiven Mitgliedern, die während des eigentlichen Schießbetriebs und auch in der Vor- und Nachbereitung dabei waren, danken wir herzlichst; immerhin werden bei dieser Veranstaltung und dem parallel laufenden Kameradschaftsschießen der Freiwilligen Feuerwehr Goslar insgesamt etwa 200 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet.

Der Wettbewerb aus den Disziplinen Luftgewehr 10m, KK-Gewehr 50m und Sportpistole 25m mit jeweils 5 Wertungsschüssen wird in 4 Gruppen ausgeschossen, in denen Mannschaften schießsporttreibender Vereinen, aus Verwaltung und Finanzwesen, Betriebsmannschaften und Freundes- und weitere Gruppen eingeteilt sind. In der Gruppe 1 konnte der SV Jerstedt vor dem SV Lochtum und der SG Oker durchsetzen. Gruppe 2 konnte die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine vor dem Landkreis Goslar und der FFw Jerstedt 1 für sich entscheiden. Just-Elektrotechnik war in der Gruppe 3 siegreich, gefolgt von Stöbich Braundtschutz und Wilh. List Nachf. Goslar. In der Gruppe 4 setzte sich der Volksfest Goslar vor dem Jungmännerbund „KQ 49“ und Goslarer music scene e.V. durch.

Mannschaftsgesamtsieger wurde der SV Jerstedt mit 543,0 Ringen, gefolgt vom SV Lochtum (539,6 Rg.) und der SG Oker (526,0 Rg.). Der Sieg in der Einzelwertung gesamt ging mit 149,4 Ringen an Philip Klingenberg vom SV Lochtum, gefolgt von Dragan Filipovic (SG Oker, 146,2 Rg.) und Werner Keune (Kyffhäuser-Kameradschaft Wiedelah, 144,1 Rg.). Als beste Dame konnte sich Elke Grätz von der Privilegierten Schützengesellschaft Goslar mit 132,6 Ringen vor Andrea Weitling (Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, 118,8 Rg.) und Ulrike Menke (Landkreis Goslar, 118,3 Rg.) durchsetzen. Die Einzelsieger waren in der Disziplin Sportpistole (Pokal der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine) der Gesamtsieger in der Einzelwertung Philip Klingenberg mit 50,1 Ringen, in der Disziplin Luftgewehr (Pokal der Volksbank Nordharz) Rolf Heimberg vom SV Lengde mit 53,2 Ringen und in der Disziplin KK-Gewehr (Pokal der Deutschen Bank) Thees Augustin vom SV Lengde mit 50,6 Ringen. Über die Preise auf der Ehrenscheibe der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine konnten sich Mario Dörr von der Goslarer music scene e.V., Hans Loorz von der Schützenabteilung der Sportgemeinde Hahnenklee-Bockswiese und Rudolf Matschke vom SV Lochtum freuen.

 

 

 

 

 

 

Von links nach rechts: Gabriele Ludwig, Nils Fehrke, Rolf Heimberg, Alexander Just, Elke Grätz, Vanessa Nöhr, Mario Dörr, Philip Klingenberg, Wolfgang Petrick, Wolfgang Graßl (Bild H.Hohaus)

Hier die Ergebnislisten:
Stadtm. 2019-Beste Dame, Stadtm. 2019 Einzel gesamt, Stadtm. 2019 Einzel KK, Stadtm. 2019 Einzel LG, Stadtm. 2019 Einzel SpoPi, Stadtm. 2019-Mannschaft gesamt, Stadtm. 2019-Mannschaft Gruppe 1, Stadtm. 2019-Mannschaft Gruppe 2, Stadtm. 2019-Mannschaft Gruppe 3, Stadtm. 2019-Mannschaft Gruppe 4, Stadtm. 2019-Ehrenscheibe

Im kommenden Jahr wird die Stadtmeisterschaft im Kombinationsschießen nach der vorläufigen Terminplanung am 01., 03. und 04. November ausgeschossen, die Siegerehrung wird am 06. November stattfinden.

Stadtmeisterschaft im Kombinationsschießen

Nach zwei Jahren Pause aufgrund der notwendigen Beseitigung der durch das Hochwasserereignis 2017 entstandenen Schäden wird in diesem Jahr die Stadtmeisterschaft im Kombinationsschießen wieder durchgeführt; das Schießen findet am 03., 05. und 06. November 2019 auf den Schießständen im Lindenhof statt, am 08. November erfolgt dann die Siegerehrung mit einem gemeinsamen Grünkohlessen.

Der Wettbewerb setzt sich aus jeweils fünf Wertungsschüssen mit dem Luftgewehr und dem Kleinkalibergewehr (beides stehend aufgelegt) sowie der Sportpistole zusammen. Teilnehmen können Mannschaften und Einzelpersonen aus dem Bereich der Stadt Goslar und Ortsteilen aller Art, egal ob Firmen, Behörden, Vereine, Freundesgruppen, Familien o.ä.

Weitere Details und Informationen in der Ausschreibung 2019; hier das Anmeldeformular dazu.

Wir würden uns freuen, wenn sich zahlreiche Teilnehmer gerne an diese Veranstaltung erinnern und wieder teilnehmen und auch neue Interessierte den Weg zu uns finden.

 

divider